Das Bad neu gestalten – Interview mit Grafikdesignerin Sammy

08.10.2015 12:12 von Web-Netz GMBH

Grafikdesignerin SammyGrafikdesignerin und Bloggerin Sammy stellt sich Ihre Einrichtung selbst zusammen – von der liebevollen Gestaltung der Herbstdekoration bis zur Neugestaltung von ganzen Räumen wie der Küche, des Wohn- oder des Badezimmers. Ihrem Bad hat die Grafikdesignerin einen komplett neuen Look verschafft – wir haben sie gefragt, wie sie das geschafft hat, woher sie ihre Inspirationen bekommt und welche Probleme sie lösen musste.

Trendbad24: Du betreibst deinen Blog http://sammydemmy.de/ über Einrichtung, Dekoration, Selbermachen. Was ist dein Antrieb, Dinge im Haushalt selbst zu gestalten?

Ich liebe es schon von klein auf, kreativ zu sein, zu malen, zu basteln, zu gestalten. Mit meiner ersten eigenen Wohnung begann dann mein Faible für kreative Innneneinrichtung - seit ein paar Monaten lebe ich mein Hobby so richtig aus auf meinem eigenen Blog. Warum ich manche Dinge lieber selbst mache als sie zu kaufen? Erstens weil es extrem ins Geld gehen würde, alles neu zu kaufen, wenn man so häufig etwas an der Einrichtung ändern möchte wie ich - da ist Selbstgemachtes doch sehr viel günstiger. Und zweitens, weil ich die Dinge dann genau so machen kann, wie sie mir vorschweben - es gibt nicht immer alles zu kaufen.

Sammys Bad

Trendbad24: Auf dem Titelbild deines Beitrages zur Neugestaltung deines Bades sieht man eine schaumige Badewanne, ein Glas Wein und Teelichter – du badest gerne! Was hast du für Entspannungstipps für die Zeit im Bad?

Oh ja, sehr gerne! Auf dem Bild sind schon fast all meine Entspannungstipps zu sehen: duftender Badeschaum für Badewannen, ein Gläschchen Wein oder Tee, schönes Kerzenlicht. Am besten Duftkerzen, da fühlt man sich dann gleich wie im Spa-Bereich eines schicken Hotels. Was man nicht ganz genau sieht: ich lasse dabei sehr gerne ein Hörbuch laufen und lehne mich einfach zurück. Mehr Entspannung im Bad geht nicht!

Trendbad24: Der Titel deines Beitrags über dein Badezimmer lautet „Brakig Bad“ – klingt wie die Erfolgsserie „Braking Bad“! Wie bist du auf diesen Titel gekommen?

Ich suche immer nach Überschriften, die etwas neugierig machen. Es geht in dem Blogbeitrag um das Muster meiner Fliesengestaltung, bei dem ich mich von der Ikea-Kollektion BRAKIG habe inspirieren lassen. Brakig-Muster im Bad... da lag das Wortspiel echt nahe ;)

Trendbad24: Was hast du dir zu Beginn für einen Plan / Skizze gemacht?

Ich bin Grafikdesignerin und mache vor größeren Projekten tatsächlich fast immer eine Fotomontage in Photoshop. Ich fotografiere also den Ist-Stand und "male" die neue Gestaltung mit Hilfe eines Grafiktabletts quasi darüber. Dann sehe ich gleich, wenn etwas doch nicht ganz so toll rüberkommt wie gedacht und kann es noch rechtzeitig abändern. Damit spare ich mir Fehlaktionen, Geld und Nerven.

Trendbad24: Auf welche Probleme bist du gestoßen – und wie hast du diese gelöst?

Obwohl ich eigentlich dachte, immer recht gut in Geometrie gewesen zu sein, kam ich plötzlich völlig durcheinander mit der Symmetrie der Fliesenkleber. Ich hatte nicht bedacht, dass ich die Dreiecke nicht drehen und wenden kann, wie ich wollte, weil sie eben nur auf einer Seite eine Klebefläche hatten. Da musste ich dann doch ziemlich nachgrübeln über meinen Denkfehler und irgendwann hatte ich ihn dann endlich gefunden. War ja dann ein recht banaler Fehler, meine Mathelehrer hätte sicher seine Augen verdreht ;)

sammy bad 02

Trendbad24: Lösen sich nicht die beklebten Fliesen, z.B. durch die hohe Luftfeuchtigkeit im Bad?

Das wurde ich schon öfter gefragt und kann nur sagen: NEIN. Ich war auch skeptisch, vor allem, weil wir nicht mal ein Fenster im Bad haben, nur die Lüftung. Ich habe die Folie jetzt schon zwei Jahre an der Wand und alles sitzt. Ich kann also jedenfalls die von mir ausgesuchte Folien-Marke uneingeschränkt weiterempfehlen.

Trendbad24: Gibt es für dich No-Go’s für die Einrichtung des Badezimmers?

Ich persönlich würde als Hauptfarbe im Bad auf keinen Fall eine grelle bunte Farbe wählen, sondern als Basis immer unbedingt Grautöne, weiß oder einen dezenten Erdton. Wenn die schlichte Basis steht, dann kann man super gut auch ein paar Knaller bringen. Ein No-Go fällt mir noch ein: Kunststoff-Duschschiebetüren, die in den Rillen unglaublich schwierig zu reinigen sind. Das Allerblödeste an ihnen: Wir haben sie auch! Ich hoffe, nicht mehr lang, da muss dringend etwas Neues her!

Trendbad24: Wie waren die Reaktionen deiner Leser auf den Beitrag?

Ich habe das Bad schon auf verschiedenen Wohncommunities gezeigt und es gab immer richtig gute Resonanz und viele Rückfragen. Das war dann auch der Grund für die genaue Anleitung auf meinem Blogbeitrag. Wer weiß, vielleicht gibt es ja inzwischen sogar deutschlandweit ein paar mehr Brakig-Bäder ;)

Trendbad24: Was sind deine nächsten Projekte?

Also, klar, es ist ja bald schon wieder Weihnachten. Ich plane einen Lotto-Kugel-Adventskalender und verschiedene Bastelprojekte für die Weihnachtsdeko. Aber eine große Aktion ist gerade nicht in Planung... vielleicht auch ganz gut so vor und während der ruhigen Adventszeit, da darf man sich ja auch mal ein bisschen zurücklegen - im Frühjahr geht`s bestimmt wieder los!