Das Waschbecken in der richtigen Höhe montieren

25.01.2018 09:02 von Trendbad24-Blog


Mann baut Waschbecken ein

Das Badezimmer ist ein Ort des Komforts und der Erholung. Ob in der Badewanne, in der Dusche oder auch am Waschbecken: Alle Elemente sollten gut erreichbar und durchdacht aufgebaut sein. Doch das Waschbecken macht häufig Probleme: Eine nicht passende Höhe macht die Nutzung schwierig bis unangenehm und kann die Zeit am Waschbecken für Mann und Frau gleichermaßen störend gestalten. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Montagehöhe der Waschbecken auf die unterschiedlichsten Elemente achten und somit den Komfort im Bad nachhaltig verbessern. 

Klare Regelungen für Sanitärräume in öffentlichen Bereichen

Werden die Waschbecken von Profis montiert, stehen diese in öffentlichen Bereichen oder in Hotels, so wird sich stets an der DIN-Norm 68935 orientiert. Diese legt fest, dass die Höhe bei einem Waschtisch im öffentlichen Raum und auch in Mietwohnungen in einer Höhe zwischen 85 und 95 Zentimetern erfolgen muss. Hierbei wird die Oberkante des Waschbeckens als Maßstab der Waschbeckenhöhe genommen.

Somit ist es vollkommen unerheblich, ob es sich um ein an der Wand zu montierendes Waschbecken oder einen Waschtisch handelt. Grundsätzlich sollte die Einbauhöhe entsprechend der Norm ermittelt werden. Doch individuelle Ansprüche der Nutzer lassen sich somit natürlich kaum vernünftig abdecken. Die Höhe des Waschbeckens muss dementsprechend im Optimalfall an den Nutzer angepasst werden.

Die richtige und passende Waschbecken Höhe ermitteln

Die oben genannte Norm wurde natürlich nicht willkürlich festgelegt, sondern ist ein Mittelwert der verschiedenen Durchschnittsgrößen. Denn für die optimale Waschbecken Höhe ist vor allem die Körpergröße der Benutzer entscheidend. Grundsätzlich gilt die halbe Körpergröße in Zentimetern als optimaler Wert für die Oberkante des Waschbeckens. Wenn Sie das Waschbecken alleine nutzen, ist es also sehr einfach, die passende Montagehöhe zu ermitteln.

Doch wie sieht es aus, wenn die Waschbecken Höhe für eine Familie ermittelt werden soll? In diesem Fall errechnen Sie einfach den Durchschnitt. Also die halbe Körpergröße der einen Person plus die halbe Größe der anderen Person geteilt durch zwei ergibt den Mittelwert. Beispiel:

  • Mann 180 Zentimeter: 90 Zentimeter Einbauhöhe
  • Frau 164 Zentimeter: 82 Zentimeter Einbauhöhe
  • Kompromiss: 86 Zentimeter Waschbeckenhöhe

Unterschiedliche Körpergröße spielt durchaus eine Rolle

Nicht immer ist es möglich, mit einem solchen Kompromiss gut und bequem zu leben. Wenn die Größenunterschiede besonders groß sind, kann der Mittelwert tatsächlich für beide Personen unangenehm sein und die Nutzung des Waschbeckens erschweren. Doch auch in einem solchen Fall gibt es passende Lösungen für die verschiedenen Sanitärräume.

Zum einen kann ein Waschbecken beziehungsweise Waschtisch mit einer verstellbaren Höhe gewählt werden. Ein solches Waschbecken lässt sich sehr einfach in der Höhe regulieren und somit anpassen. Allerdings ist auch dies nur bedingt komfortabel. Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, kann der Einbau von zwei Waschbecken in unterschiedlichen Höhen tatsächlich eine deutliche Erleichterung bieten. Bei trendbad24 finden Sie eine gute Auswahl passender Badmöbel, welche Ihnen eine solche Lösung problemlos ermöglichen.

Mädchen guckt in Spiegel

Kinder und Rollstuhlfahrer als Sonderfall

Grundsätzlich ist es nicht sehr zielführend, ein Waschbecken an die Körpergröße eines Kindes anzupassen. Solche Lösungen kommen nur dort in Frage, wo sich immer viele Kinder in einer gleichmäßigen Altersstruktur aufhalten. Schulen oder Kindergärten sind hier ein gutes Beispiel. Für die heimische Waschbeckenhöhe hat dies keine Auswirkungen. Hier genügt es in der Regel dem Kind einen Tritthocker in der passenden Größe bereitzustellen.

Ganz anders sieht es allerdings aus, wenn Rollstuhlfahrer ein Waschbecken ebenfalls nutzen sollen. In einem solchen Fall muss das Waschbecken zunächst einmal unterfahrbar sein. Darüber hinaus darf die Oberkante eine  Montagehöhe von 80 Zentimetern nicht überschreiten. Hier ist es also in jedem Fall angebracht ein elektrisch verstellbares Waschbecken zu wählen, wenn mehrere Personen mit unterschiedlichen Größen und Ansprüchen die Sanitärräume nutzen.

Abstände rund um das Waschbecken

Die DIN-Norm 68935 regelt jedoch nicht nur die Waschbeckenhöhe, sondern auch die Abstände, welche vor und neben den Waschbecken vorhanden sein müssen. Für die Seitenbereiche gilt, dass - gemessen von der Waschbeckenmitte - links und rechts 65 Zentimeter Platz zu weiteren Badeinrichtungen gehalten werden sollte.

Vor dem Waschbecken verlangt die Norm sogar eine Fläche zwischen 100 und 145 Zentimetern. Ein Wert, der sich in kleinen und engen Badezimmern oftmals kaum realisieren lässt. In einem barrierefreien Gebäude allerdings sind diese Maße in der Regel bereits mit kalkuliert und können somit problemlos eingehalten werden.

Attraktive Waschbecken in der richtigen Höhe

Bei trendbad24 finden Sie eine große Auswahl der unterschiedlichsten Badmöbel und darunter auch Waschtische, welche Ihre individuellen Ansprüche umfassend erfüllen. Von Waschtischen mit unterschiedlicher Höhe bis zu eleganten und stilvollen Designer-Waschbecken ist das Sortiment für Sie umfassend gestaltet.

Gerne beraten wir Sie, falls noch weitere Fragen zu unseren Produkten oder Angeboten bestehen sollten. So richten Sie Ihre Sanitärräume ganz nach Ihrem Geschmack ein und können die Höhe der Waschbecken an Ihren individuellen Anspruch orientieren.

©iStock.com/monkeybusinessimages ©iStock.com/Lacheev