Die Duschkabine reinigen - ohne großen Aufwand

25.07.2017 14:27 von Trendbad24-Blog

Frau reinigt Dusche

Kaum etwas ist entspannender als eine schöne und lange Dusche nach einem langen und harten Arbeitstag. Sich vom Wasser berieseln zu lassen und einfach abzuschalten ist für viele Menschen das pure Vergnügen. Doch leider kommt es bei den meisten Duschkabinen über kurz oder lang zu starken Verschmutzungen. Vor allem Kalkablagerungen machen vielen Menschen zu schaffen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Duschkabine reinigen und sie vor weiteren Kalkflecken schützen können. Denn schon mit wenig Aufwand lässt sich eine umfassende Reinigung problemlos erreichen.

Wie können Sie hartnäckige Kalkablagerungen vermeiden?

Um Kalkablagerungen in der Dusche und in der Duschkabine zu vermeiden, hilft regelmäßiges Putzen! Ohne eine regelmäßige Reinigung können Sie die Bildung von Kalkablagerungen und Kalkflecken nicht sinnvoll vermeiden. Gewöhnen Sie es sich an, die Dusche nicht nur nach dem Duschen abzuspülen und die Duschtür und die Wände der Dusche mit dem Abzieher zu bearbeiten, sondern wischen Sie nach dem Duschen noch kurz mit einem Tuch über die Flächen. Das kostet Sie in der Regel weniger als fünf Minuten pro Duschvorgang, kann Ihnen beim Dusche Reinigen jedoch eine Menge Arbeit ersparen. Schließlich kann sich der Kalk durch diese Vorarbeit nicht ablagern, was das Reinigen der Oberflächen deutlich vereinfacht. Anstatt mühsam Ihre Fertigdusche zu schrubben und sich mit den ärgerlichen Kalkflecken herumzuärgern, können Sie mit wenig Aufwand und wenig Kraftanstrengung Ihr Badezimmer sauber halten.

Kalkablagerungen im Bad

Einen ähnlichen Effekt können Sie erreichen, wenn Sie die Innenseite Ihrer Duschkabine mit der Schnittfläche einer halbierten Kartoffel oder mit Autopolitur einreiben. Durch die Veränderung der Oberfläche perlt das Wasser einfach von Ihrer Duschtür und den anderen Wandelemente ab, was die Verschmutzung nochmals verringert und den Reinigungsaufwand spürbar verkleinert. Allerdings müssen Sie diesen Vorgang regelmäßig und nach jeder gründlichen Reinigung wiederholen.

Glasdusche reinigen - Was hilft bei stark verschmutzten Glastüren?

Doch was tun, wenn Sie eine Glasdusche reinigen möchten und diese bereits stark verschmutzte Glastüren oder Glaselemente aufweist? Hier heißt es fleißig sein und ein wenig Zeit für die Reinigung aufbringen. Sie können hierbei entweder auf Reiniger auf Chlor-Basis zurückgreifen, oder alternativ mit Essig arbeiten. Beide Varianten sind sehr geruchsintensiv und erfordern eine gute Durchlüftung des Badezimmers.

Unsere Anleitung zur Reinigung der Glastür:

  • Sprühen Sie die Duschtür gründlich mit dem Reiniger Ihrer Wahl ein
  • Lassen Sie diesen in aller Ruhe einwirken. Essig benötigt hierbei eine deutlich längere Einwirkzeit als die meisten chemischen Reiniger, ist aber auch deutlich weniger belastend für die Atemwege.
  • Nachdem Sie das Mittel lange haben einwirken lassen, sollten Sie nun mit einem Tuch damit beginnen die Kalkflecken durch kreisende Bewegungen zu entfernen. Hier kann durchaus Kraft benötigt werden, falls die Glastüren besonders stark verkalkt und verschmutzt sind.
  • Anschließend müssen Sie die Duschtür gründlich mit frischem Wasser abspülen und diese anschließend mit einem neuen Tuch trockenreiben. Sie werden überrascht sein, in welchem Glanz Ihre Dusche wieder erstrahlt.

Duschkabine reinigen - ohne großen Aufwand

Essig zum Badputzen

Eine Komplettdusche besteht jedoch nicht nur aus der Duschtür und den Wandelementen, sondern auch aus der Armatur und dem Boden der Dusche. Auch hier sollten Sie regelmäßig gründlich und umfassend Reinigen, um die Schmutzbildung so gering wie möglich zu halten. Bei Duschtassen aus Emaille oder Kunststoff können Sie dabei auf bewährte Hausmittel zurückgreifen. So lassen sich viele Flecken in diesem Bereich mit Buttermilch hervorragend reinigen.

Auch das haushaltsübliche Spülmittel kann hier wahre Wunder wirken. Für die Armaturen können Sie im Normalfall ebenfalls auf Essig oder Zitronensäure zurückgreifen, um lästige Kalkablagerungen zu entfernen. Seien Sie vorsichtig bei der Kombination aus Essig und Salz, welche immer mal wieder empfohlen wird. In dieser Kombination kann das Gemisch viele Oberflächen angreifen, welche durch die Salze zusätzlich verkratzt und somit noch schmutzanfälliger werden. Wenn Sie über eine Dusche mit Duschvorhang verfügen, so sollten Sie diesen bei der Reinigung ebenfalls mit einbeziehen. Wie wir in unserem Beitrag Duschvorhang waschen bereits erwähnt haben, sollten Sie Ihren Duschvorhang regelmäßig waschen und somit für eine perfekte Hygiene im Bad sorgen.

Hartnäckigen Schmutz effektiv und mit wenig Aufwand entfernen

Wenn Sie Ihre Duschkabine reinigen möchten und diese Reinigung dringend notwendig ist, so können Sie allerdings auch auf technische Hilfsmittel zurückgreifen. Mit einem Dampfreiniger lässt sich problemlos beinahe jede Verschmutzung in der Dusche leicht und mit wenig Aufwand entfernen. Dampfreiniger können sie oftmals in Baumärkten für eine geringe Gebühr tageweise oder stundenweise ausleihen, sodass eine Anschaffung nicht notwendig wird.

Schimmel vorbeugen: So gehen Sie effektiv vor

Schimmel im Badezimmer ist immer ein Problem. Wir haben Ihnen im Artikel Schimmel im Bad entfernen bereits gezeigt, wie Sie den Schimmel in Ihrem Badezimmer erfolgreich bekämpfen. Doch Sie können der Schimmelbildung auch vorbeugen. Denn dieser entsteht sehr oft an den Verbindungsstellen der Duschkabinen und an den vorhandenen Aluminiumprofilen. Reinigen Sie diese am besten mit einer Zahnbürste regelmäßig und verwenden Sie auch hier entweder einen speziellen Badreiniger oder verdünnten Essig. So können Sie dem Schimmelbefall vorbeugen und Ihre Dusche problemlos und umfassend reinigen.

Bildquellen: @istockphoto.com/ThamKC @istockphoto.com/andhal @istockphoto.com/Vicheslav