Wärme im Badezimmer: Mit der richtigen Heizung

27.10.2017 09:08 von Trendbad24-Blog

Badheizkörper

Das Badezimmer entwickelt sich immer stärker zum Ort der Entspannung und Erholung. Dabei spielt nicht nur die Gestaltung des Bades eine wichtige Rolle, auch die Wärme im Bad beeinflusst nachhaltig das Ambiente und Wohlbefinden. Ein warmes Badezimmer, nach Möglichkeit mit einer passenden Beleuchtung, sorgt für den ganz besonderen Komfort.

Die Heizung im Bad - Auf diese Möglichkeiten können Sie bauen

Je nach Aufbau Ihres Badezimmers können Sie unterschiedliche Badheizkörper im Bad verwenden. Standard-Heizungen werden in Badezimmern allerdings immer seltener. Bei der Heizung im Bad stehen Ihnen verschiedene Lösungen zur Auswahl:

  • Standard-Heizkörper
  • Flache Heizkörper
  • Aluminium Heizkörper
  • Edelstahl Heizkörper
  • Designer Heizkörper
  • Elektro Heizkörper
  • Eine Fußbodenheizung

Die richtige Wärmetechnik für das eigene Badezimmer

Für welche Wärmetechnik Sie sich entscheiden hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. In den meisten Badezimmern werden in der heutigen Zeit praktische Handtuch-Heizkörper eingesetzt, welche Ihnen den Vorteil einer großen Heizfläche und gleichzeitig einer effektiven Handtuch-Trocknung bieten. Diese können, wie Sie der obigen Aufzählung entnehmen können, in verschiedenen Ausführungen und Designs angeboten werden.

Die Wahl der Wärmetechnik, beziehungsweise der Heizkörper, hängt dabei sowohl von Ihrem verfügbaren Platz als auch von dem generellen Design Ihres Badezimmers ab. Design-Heizkörper wirken beispielsweise bei in modernen und eleganten Badezimmern besonders gut, während flache Heizkörper vor allem in engen und schmalen Bädern die Fläche effektiv nutzen. Wenn in Ihrem Bad kein Anschluss an den Heizkreislauf vorhanden ist oder Sie diesen nicht nutzen möchten, können Sie natürlich auch auf Elektro-Heizkörper zurückgreifen. Diese lassen sich per Zeitsteuerung exakt an Ihre Wünsche und Bedürfnisse anpassen, schlagen aber bei der monatlichen Stromrechnung ebenfalls zu Buche.

Wichtig ist, dass die Heizkörper so dimensioniert werden, dass Sie ein warmes Badezimmer genießen können. Wenn Sie Ihr gesamtes Badezimmer neu aufbauen und dieses von Grund auf sanieren, können Sie natürlich auch zusätzlich auf eine Fußbodenheizung zurückgreifen, um die Wärme im Bad noch gezielter zu steuern.

Eine Fußbodenheizung im Bad - in vielen Fällen zu empfehlen

elektrische Heizung im Bad

Eine Fußbodenheizung im Badezimmer empfinden viele Menschen als besonders komfortabel. Diese ersetzt dabei nicht generell die Heizung im Bad, sondern wird in der Regel zusätzlich für den Komfort verbaut. Hierbei müssen Sie zwischen einer klassischen Fußbodenheizung und einer elektrischen Fußbodenheizung unterscheiden. Beide Varianten sorgen für ein warmes Badezimmer und sind enorm komfortabel, aber mit spürbar anderen Kosten verbunden.

Die Installation einer klassischen Fußbodenheizung ist komplizierter und oftmals teurer und bedarf vor allem der passenden Heizanlage im Haus. Denn für eine solche Fußbodenheizung wird ein eigener und speziell geregelter Heizkreislauf mit geringer Vorlauftemperatur benötigt. Da diese Installation nicht immer machbar ist, greifen viele Menschen gerne auf eine elektrische Fußbodenheizung zurück. Diese sorgt mit ihrer Wärmetechnik für eine ähnliche Wärme im Bad und kann somit ebenfalls den Komfort im Badezimmer nachhaltig steigern. Allerdings müssen Sie mit steigenden Energiekosten rechnen, da diese Heizkörper einiges an Strom verbrauchen.

So heizen und lüften Sie in Ihrem Bad gesund und nachhaltig

Im Badezimmer können Sie in den meisten Fällen sehr gezielt heizen. Es empfiehlt sich daher die Heizung mit einer entsprechenden Zeitschaltung einzustellen. Moderne Wärmetechnik bietet Ihnen bei den verschiedenen Heizungssystemen hier eine einfache und leicht zu bedienende Lösung.

  • In der Regel liegt die perfekte Temperatur für ein warmes Badezimmer bei 21 - 24° C.
  • Durch den Einsatz von Zeitschaltuhren oder Thermostaten können Sie die Temperatur im Badezimmer tagsüber während der Arbeitszeit und nachts absenken, und somit die Wärme im Bad nur dann abrufen, wenn diese auch benötigt wird.
  • Bereits durch ein Absenken der Temperatur um 2-3° C kann den Bedarf an Heizenergie für das Bad um bis zu 12 Prozent absenken.

Auch das richtige Lüften im Bad ist für den Wohnkomfort von entscheidender Bedeutung. Denn durch gezieltes Lüften können Sie der Schimmelbildung optimal vorbeugen. Sie sollten sowohl nach dem Baden oder Duschen als auch einige Stunden später für eine kurze Zeit Stoßlüften, also das Fenster im Bad vollständig öffnen. So kann die Luftfeuchtigkeit optimal abziehen und Sie verschwenden keine Heizenergie.

Das zweimalige Lüften ist besonders wichtig. Beim ersten Lüften nach dem Duschen oder Baden können Sie die vorhandene Luftfeuchtigkeit aus dem Badezimmer abziehen lassen. Nach einigen Stunden hat sich ein Teil der Feuchtigkeit aus den Handtüchern gelöst und ist ebenfalls verdunstet. Ein weiteres Lüften entfernt nun die Feuchtigkeit aus der Luft und verhindert, dass sich diese überall absetzen kann.

Frau badet mit Kerzen

Sorgen Sie mit der passenden Beleuchtung für noch mehr Komfort

Auch die Beleuchtung im Badezimmer trägt enorm zu dessen Wohlfühl-Charakter bei. Durch eine optimale Mischung aus hellen Leuchten für den Spiegel-Bereich und stimmungsvollen und dezenteren Leuchten können Sie Ihr Badezimmer nachhaltig aufwerten. So können sowohl das Wannenbad als auch die Dusche deutlich gemütlicher werden.

Wenn Sie beispielsweise eine Fertigdusche erwerben, können Sie bereits Systeme mit eigener Beleuchtung einsetzen. Somit profitieren Sie bereits unter der Dusche von der neuen Beleuchtung und können die Zeit in Ihrem eigenen Bad stärker genießen. Ähnlich sieht es beim Spiegel im Badezimmer aus. Spiegelschränke sollten beispielsweise über eine helle und gut platzierte Beleuchtung verfügen, welche Ihnen das Rasieren oder Schminken vor dem Spiegel deutlich erleichtert. Hierfür ist besonders wichtig, dass die Lichter keinen Schatten am Spiegel werfen und Sie somit jederzeit ein klares Bild erhalten. Durch den Einsatz von stromsparender und flexibler LED-Technik können Sie die Beleuchtung in Ihrem Bad sehr einfach an Ihre Wünsche anpassen. Sowohl für die Wärme im Bad als auch für die Badbeleuchtung finden Sie bei Trendbad24 eine reichhaltige Auswahl an komfortablen und preisgünstigen Lösungen, sodass Sie Ihr Bad ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestalten können.

  ©iStock.com/targovcom ©iStock.com/piovesempre ©iStock.com/urfinguss