Warum fühlen wir uns im Bad wohl?

27.02.2015 10:00 von Trendbad24-Blog

Wohlfühlen im Bad

Das Bad war noch bei unseren Großeltern ein Nutzraum, der ausschließlich der Körperpflege diente. Das hat sich geändert und das Bad hat sich zu einem der wichtigsten Räume in der Wohnung entwickelt - und das aus gutem Grund.

Das Bad - wichtiger Raum für die Entspannung

Wohlfühloase Badezimmer

Die Zeiten, in denen das Badzimmer praktisch eingerichtet war, sind vorbei. Heute kann man das Bad genießen. Weiterhin gibt es inzwischen viele Pflegeprodukte, die der Optik wie auch dem Wohlbefinden sehr zuträglich sind. Zudem ist das heutige Bad fast immer sehr wohnlich eingerichtet, damit zu einem echten Wohlfühlraum geworden, der mindestens einen genauso hohen Stellenwert wie das Wohnzimmer einnimmt.

Steine und eine Blume dekorieren einen hölzernen Untergrund.Entspannung, Körperpflege und Wohlfühlumgebung - das bietet nur das Bad. Gerade gestresste Mamas und Papas von Kleinkindern oder Teenagern kennen das: Es gibt einfach keinen Raum in der Wohnung, in den man sich aus den teilweise stressigen Situationen flüchten kann. Das Bad gilt aber noch als ein Raum, in dem die Intimsphäre der einzelnen Familienmitglieder respektiert wird.

Was ist da schöner, als einfach einmal ins Bad zu flüchten, ein entspannendes Bad zu nehmen und den stressigen Familienalltag hinter der verschlossenen Tür zu lassen?

Bäder bieten inzwischen neben den Möbeln für die Körperhygiene auch viele Accessoires, die die Entspannung unterstützen. Statt mit vielen fremden Menschen im blubbernden Pool zu sitzen, einfach allein die Annehmlichkeiten des Whirlpools genießen? Das geht nur im eigenen Badezimmer.

Die Intimität des Bades genießen - auch in der Zweisamkeit

Kosmetik im BadezimmerFrauen und Kosmetik - ob es ums Haare färben, skurril anmutende Gesichtsmasken oder um ein konfuses Duschverhalten geht - ein paar Dinge sollten einfach allein getätigt werden. Damit der Partner nur das Endergebnis der Schönheitsrituale sieht, ist das Bad der perfekte Raum für ungestörte Anwendungen

Frauen kennen das gut: Manchmal muss sich einfach so richtig ausgeheult werden. Ab ins Bad, Tür verschließen und der Weltschmerz bleibt privat! Sollen die Kinder am Ende des Tages einfach zur Ruhe kommen? Ab in die Badewanne mit viel Schaum und man bekommt ein Viertelstündchen Ruhe und danach wohlig müde Kinder! Auch die Heimsauna passt bei entsprechendem Platzangebot perfekt in das Bad.

Das Bad - Wohlfühlen, wenn nicht hier, wo dann?

Das Bad hat seinen Charakter als praktisch zu nutzender Raum längst abgelegt. Wohnlich und geschmackvoll eingerichtete Bäder, in denen es um mehr als die reine Körperpflege geht, sind heute fast schon Standard. Angenehm ist dabei, dass das Bad noch immer als Intimbereich gilt, der von den meisten Menschen respektiert wird. Geht es um Entspannung - dann ab ins Bad!

©iStock.com/KatarzynaBialasiewiczGoodluz – shutterstock.com Sea Wave – shutterstock.com